Hebst und Weihnachten 2016



Herbst 2016 und Winter 2017
Nach der Europameisterschaft in Mitterdorf stand vom 7. bis zum 13. in Guangzhou in China die Weltmeistershaft auf dem Programm. Nach anstrengender Anreise und ausreichender Eingewöhnung an das dort herrschende Klima starteten wir mit den Lead Bewerben. Nach recht guten Qualifikationsläufen verpatzte ich mein Halbfinale und erreichte hier nur den 12. Platz. Die Ergebnisse des Boulderbewerbes, wurden auf Grund der einsetzenden Starkniederschläge während der Qualifikation gestrichen und die Wertung des Halbfinales als Ausgangspunkt für das Finale herangezogen. Hier erreichte ich schlussendlich den 41. Platz.

Als Saisonabschluss konnte ich noch beim Weltcup der Erwachsenen in Kranj in Slowenien starten. Schon ziemlich „ausgebrannt“ von der vergangenen sehr langen Saison konnte ich hier auf den guten 31. Rang, klettern.


Spanien – Weihnachten 2016/17
Leider war es mir heuer nicht möglich, Weihnachten in Antalya, zu verbringen. Die dort herrschende politische Situation und die dadurch unsichere Lage, hätten mit Sicherheit keinen unbeschwerten Urlaub ermöglicht. So flog ich dieses Jahr nach Malaga in Südspanien, um in „el chorro“ die zwei Weihnachtswochen zu verbringen. Es war keine schlechte Wahl, da wir dort die ganze Zeit bestes Wetter zum Klettern hatten. Recht schwere Routen –ab 8b – sind hier nur vereinzelt zu finden und jeden Tag zum Sektor „Makinodromo“ wollte ich natürlich auch nicht wandern. So kletterte ich viel im oberen 7 französischen Grad und genoss den tollen Fels. Mein Urlaubshighlight war „Trango“ 8b+ schwer und gelang im fünften Versuch, sowie einige 8a+ und etliche 7c.
Nun stecke ich wieder im intensiven Training und momentanen Maturastress und bald geht die diesjährige Wettkampfsaison  - mit dem A-cup im Bouldern - in Graz am 11. März 2017 wieder los.






Kommentare

  1. Möchten Sie mit dem Schiff reisen? Ich mag es, auf diese Weise zu reisen, also kannst du viele Länder zu einer Zeit besuchen. Für mich ist es mit der Firma "Poseidon" möglich.https://poseidonexpeditions.com/de/arktis/iceland-jan-mayen-spitsbergen/ aber nur, wenn du keine Seekrankheit hast. Sie haben die Möglichkeit, in einer bequemen Kabine zu leben und genießen Sie einen wunderschönen Blick auf das Meer.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen