Weihnachten 2015

Um die Tradition nicht zu brechen und natürlich wieder einmal tollen Fels zu genießen, flogen wir am 23. Dezember Richtung Antalya. Wie üblich quartierten wir uns wieder in einem fünf Sterne Hotel an der Küste ein, wo wir in den folgenden Tagen das gute Essen und den Wellnessbereich genossen. Da die erste Urlaubswoche noch in meine dringend notwendige Kletterpause reichte, verbrachte ich die meiste Zeit mit chillen im Hotel oder an den Felsen in der Sonne. In der zweiten Woche startete ich dann mit dem Klettern in den Sektoren „Sarkit“ und „Mevlana“, wo ich einige Routen im 7c Bereich on sight klettern konnte. Auch die Route „Come as you are“ im Schwierigkeitsgrad 8a, welche ich schon vom letzten Jahr her kannte, gelang im ersten Versuch. Dermaßen motiviert startete ich am dritten Klettertag einen Versuch in „Olympos Games“ 40 m lang und 8b schwer und konnte sofort alle Züge klettern. Beim dritten und letzten Versuch an diesem Tag war ich schon kurz unterm Ausstieg und hatte beinahe schon alle acht schweren Züge aneinander gereiht. Doch leider setzte in den folgenden Tagen der Regen ein und ich konnte keinen neuen Versuch mehr starten. Dies war für mich jedoch kein Problem, da ich sah, dass nach mehrwöchiger Kletterpause und einer 9-monatigen Abstinenz vom Felsklettern doch einiges möglich war.

Nun werde ich mich wieder auf die kommende Wettkampfsaison vorbereiten, welche am 12. März in Graz, mit dem ersten Boulderbewerb startet.

 
 
 
 
 
 




Kommentare