Arco-Herbst


Weltmeisterschaft Arco
Für die WM in Arco hatte ich mich gut vorbereitet und war voll motiviert zum Wettkampf angereist. Die Quali konnte ich dann als 15. von rund 100 Athleten beenden, so konnte ich beruhigt in das Semifinale gehen. Leider lief es dann im Semifinale nicht optimal, da ich einen großen Fehler machte und die Route falsch kletterte. So konnte ich schlussendlich nur den 20. Platz in der Gesamtwertung erreichen. Trotz der für mich eher schlechten Platzierung gewann ich einiges an Erfahrung und genoss die Wettkampfwoche mit dem Kennenlernen von Athleten aus der ganzen Welt.
 
 
Herbst 2015
Da ich die beiden Wettbewerbe im Herbst unbedingt bestreiten wollte, gönnte ich mir nach der Weltmeisterschaft in Arco nur eine kurze Pause und setzte so schnell wie möglich mit dem Training fort. Dies machte sich beim Lead Bewerb in Gaflenz jedoch bemerkbar, sodass ich hier total „ausgelaugt“ an den Start ging, jedoch trotzdem den zweiten Platz erreichte. Mit dem Boulder A-Cup in Innsbruck Anfang November bestritt ich nun den letzten Wettkampf in diesem Jahr. Auch hier konnte ich ein gutes Ergebnis (dritter Platz) erreichen und freue mich nun auf eine großzügige Kletterpause, welche ich mit Anfang Dezember starte.
 

Kommentare